September 2019

Reischianer radeln nachhaltig

Auch wenn der Zeitpunkt im Juni günstig lag dieses Jahr, haben es unsere „Reischianer“ beim Bad Saulgauer Stadtradeln leider nur auf Platz 4 in der Teamwertung geschafft.

Mit insgesamt 27 Mitgliedern sind wir zusammen 8.489 Kilometer geradelt und haben dabei 1.205,4 Kilogramm CO2 eingespart. Das entspricht ungefähr 246.000 Luftballons.

Die besten zehn wollten wir hier für ein gemeinsames Finisher-Foto mobilisieren. Leider fehlen Regina Zehrer und Carmen Buck. Letztere und die Kollegin auf dem Foto, Helga Pfeiffer, waren die beiden besten Frauen aus unserem Team und haben es in der Gesamt-Frauenwertung der Stadt Bad Saulgau ebenfalls unter die besten 10 geschafft!

Unser großes Ziel ist es, im nächsten Jahr – nach 2018 – wieder aufs Treppchen zu fahren. Als Belohnung für alle fleißigen Radler kündigt die Geschäftsleitung als Ansporn schon jetzt eine Belohnung an.

Na dann, los geht’s zum Trainieren!


September 2019

Baustelle 4.0

Digitalisierung bei Wind und Wetter? Gibt es das? Kann das überhaupt funktionieren? Diese Fragen müssen wir uns nicht mehr stellen, denn es hat sich längst gezeigt, dass es ausgezeichnet funktioniert.

Auch wenn wir tagtäglich vor neue Herausforderungen gestellt werden, bringt uns die digitale Technik Erleichterung und Effizienz auf den Baustellen.

Unser neuester gelber Mitarbeiter auf vier Rädern ist hierfür bestens qualifiziert – mittels GPS können digitale Geländemodelle dargestellt, profiliert und auf Planungshöhe eine Baugrube hergestellt werden. Damit ist der Bagger nicht nur wertvoller Helfer, sondern auch wichtiges Mess- und Kontrollinstrument für den Baggerfahrer und die gesamte Baustelle.


August 2019

Stadtentwicklung zum anfassen

Wer die Gelegenheit nutzen wollte, mehr über die derzeitigen Entwicklungen am östlichen Stadteingang Ravensburgs zu erfahren, ließ sich die „Architektour“ nicht entgehen. Angeboten wurde die Besichtigungstour auf Initiative der Architektenkammer Baden-Württemberg anlässlich des Tages der Architektur 2019. Zahlreiche interessierte Ravensburger Bürger folgten, teils zu Fuß, aber immer mit den Ohren, dem Geschäftsführer der Reisch Projektentwicklung, Ingo Traub, der die beiden derzeit größten und prominentesten Projekte in Ravensburg vorstellte: das Mühlenviertel (ehemals Bezner-Areal) und das Rinker-Areal. Beide Gebiete sind ehemalige Produktionsgelände, die nun durch Wohnungen, Gewerbe, Gastronomie, soziale Einrichtungen u.a. umgenutzt bzw. umgestaltet werden.

Weitere Infos


August 2019

Wir können auch schräg

Manchmal kann man schon behaupten, dass die Kollegen richtige Künstler sind. Runde Treppen, schräge Wände… für sie alles kein Problem. Mit einer Leichtigkeit bauen Sie Schalungen für jede Herausforderung. Hier für die Therme in Lindau.

Als Teil des Gesamtkonzeptes werden einzelne Wände als besonderer Hingucker gestaltet. Im Badebereich entstehen – in hochwertigem Sichtbeton – buchstäblich schräge Wände.

Bitte unbedingt durch alle Fotos klicken!


Juli 2019

Aller guten Dinge sind drei…

… könnte man sagen, denn wir haben es zum dritten Mal unter die Top 100 der innovativsten mittelständischen Unternehmen in Deutschland geschafft!

Besonders haben wir die Jury in der Kategorie „Innovationsförderndes Top-Management“ überzeugt. Außerdem, so berichtet Andreas Reisch, ist geplant, sich künftig weiteren innovativen Ansätzen wie z.B. dem Thema „Bauen mit Holz“ zu widmen. Das erste Vorzeigeobjekt, ein in Holzhybridbauweise errichtetes Verwaltungsgebäude für den Landkreis Eichstätt, steht ja bereits. Spannend wird für uns auch die bevorstehende Auseinandersetzung mit dem Feld „Architekturbeton für Fassaden“ sein.

Unsere Kollegen haben sich die Möglichkeit, den Preis persönlich von Ranga Yogeshwar entgegenzunehmen, natürlich nicht nehmen lassen: Jochen Lindner (Rohbau-Bauleiter), Armin Merz (Betriebsrat), Erich Steib (Projektleiter), Achim Schleifer (Leiter Geschäftsfeld Planen und Bauen - Wohnen und Soziales) und Stefan Buck (Leiter Einkauf) (v.l.n.r.).


Juli 2019

Reisch wird fahrradfreundlich – nun auch offiziell

Die Fahrradbegeisterung unter den Kollegen ist kaum zu bremsen. Nachdem unser Team „Reischianer“ beim Stadtradeln der Stadt Bad Saulgau im letzten Jahr Platz 2 belegt hat – mit 6.560 gefahrenen Kilometern haben wir insgesamt 932 kg CO2 eingespart - dürfen wir nun auch offiziell die Auszeichnung als „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) tragen.

Neben Fahrradleasingangeboten, mehreren Firmenfahrrädern, die man für Fahrten auf dem Betriebshof oder in die Stadt nutzen kann, gibt es prominente Erste-Reihe-Fahrradparkplätze, einen Service-Point mit Reparatur-Material und eine Auswahl an Tourenkarten. Es hat sich sogar ein eigenes Mountainbike-Team gefunden, das in der Freizeit gemeinsam auf Tour geht.


Juni 2019

Bürgerinfo zum Projekt Rinker-Areal

Auf einer Fläche von rund 35.000 Quadratmetern sollen im Osten Ravensburgs auf dem ehemaligen Rinker-Areal ca. 300 Wohnungen entstehen. Bei einer gemeinsamen Bürgerinformation wurde von der Stadt Ravensburg und den beteiligten Architekten das Konzept vorgestellt und verschiedenste Fragen der Bürger beantwortet. Insbesondere das Mobilitätskonzept und das Thema öffentliche Begegnungsflächen fanden großes Interesse im Publikum.

Der Baubeginn ist für Sommer 2020 geplant.


Juni 2019

Grüner Besuch im Mühlenviertel

Chris Kühn, der Sprecher für Bau- und Wohnungspolitik der grünen Bundestagsfraktion war zu Besuch im Ravensburger Mühlenviertel. Zusammen mit seiner Kollegin aus dem Bundestag, Agnieszka Brugger und interessierten Bürgerinnen und Bürgern, sowie Parteimitgliedern der Grünen, besichtigte er das gerade fertiggestellte Mühlenviertel in Ravensburg.

Ingo Traub, Geschäftsführer der Reisch Projektentwicklung, führte die Gruppe durch das Quartier und gab Hintergrundinformationen zur Entwicklung und Bebauung des einst als Maschinenfabrik genutzten Geländes. Im Anschluss führte er die Interessierten noch zum benachbarten Projekt des Rinker-Areals.


Juni 2019

Lernen mit den Besten

Unsere „Trophäensammlung“ wächst und wächst... Seit kurzem dürfen wir uns über eine weitere Auszeichnung freuen - das Siegel „Deutschlands Beste Ausbildungsbetriebe“.

Welche Berufe ihr bei uns erlernen könnt, erfahrt ihr hier

Pssst: Kleiner Geheimtipp zum Thema Mindestlohn – Auszubildende auf dem Bau verdienen deutlich mehr als nur den von der Bundesregierung geforderten Mindestlohn.


Mai 2019

Grenzenloses Spielvergnügen

Pünktlich zur Saison-Eröffnung 2019 ist es geschafft - der neue Radio7-Drachenkinder-Spielplatz im Ravensburger Spieleland ist fertiggestellt!

Hierbei handelt es sich jedoch nicht um einen ganz gewöhnlichen Spielplatz, sondern um den ersten Inklusionsspielplatz in einem deutschen Freizeitpark. Kinder mit und ohne Behinderung können hier gemeinsam spielen. Auf einer Fläche von 250 Quadratmetern gibt es neben einem großen Kletter- und Balanciermodul, einem speziellen Karussell sogar ein befahrbares Trampolin für die kleinen Besucher im Rollstuhl.

Wir freuen uns sehr, dass wir dieses tolle Projekt tatkräftig unterstützen durften!

Weitere Infos


April 2019

Oberschwäbische Talentschmiede

Noch bis zum 23. Juni ist in der Bad Saulgauer Galerie Fähre eine interessante Ausstellung zu sehen. Gezeigt werden Werke ehemaliger Absolventen und Lehrer der Lehreroberschule Saulgau aus fast hundert Jahren. Überdurchschnittlich viele Abiturienten wurden später im Kulturbereich tätig. Manche unter ihnen sind heute international erfolgreich.

Wir freuen uns, dass wir aus unserem „Fundus“ auch einige Werke beisteuern konnten.

Weitere Infos


April 2019

Freiheit wächst nicht auf Bäumen

Europäische Grundwerte wie Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit, Wahrung der Menschenrechte – sind keine Selbstverständlichkeit – sie sind eine Errungenschaft unserer Geschichte.

Wir sind überzeugt, dass die Zahl derer, die der europäischen Idee positiv gegenüberstehen, weit größer ist als die Zahl derer, die ein geeintes Europa dem Nationalismus und der Abschottung opfern wollen. Aus diesem Grund unterstützen wir die Kampagne „Pulse of Europe“, mit dem Ziel, die Wahlbeteiligung für die anstehende Europa-Wahl zu stärken.

Weitere Infos